Räuchermännchen Berufe

Räuchermännchen  sind ein fester Bestandteil der erzgebirgischen Volkskunst und eine Erfindung der Spielzeugmacher. Sie wurden bereits um 1830 erstmals erwähnt und sind heute neben Schwibbögen aus der weihnachtlichen Dekoration nicht  mehr weg zu denken.

Ein besonderer Trend ist es, verschiedene Berufsbilder nachzuempfinden und durch die besonders detailgetreue Ausstattung mit berufstypischen Utensilien sehr lebendig und authentisch wirken zu lassen.

Räuchermännchen verschiedener Berufe eignen sich nicht nur sehr gut für die eigene Weihnachtsdekoration, sonders auch als besonders aufmerksamkeitsstarkes Geschenk für die, die selber dieser Tätigkeiten nachgehen und  darin "wiedererkennen".
Sie dienen wie alle Räuchermännchen zum sicheren Abbrennen von Räucherkerzen, die Ihren wohltuenden Duft im Inneren der Räuchermännchen entfalten und deren Rauch dabei nach oben steigt, bevor er  aus der dafür typischerweise vorgesehenen Öffnung strömt.

 

Seite 1 von 2
Artikel 1 - 50 von 62